Einpress- und Rollierstationen
Unsere Standard-Stationen gibt es in vier verschiedenen Baugrößen.
Der modulare Aufbau ermöglicht eine einfache Konfiguration:
  • Baugröße 1 - mit Maximalkräften bis zu 20 kN - Kraftmessbereich von 0 bis 20 kN
  • Baugröße 2 - mit Maximalkräften bis zu 120 kN - Kraftmessbereich von 0 bis 120 kN
  • Baugröße 3 - mit Maximalkräften bis zu 300 kN - Kraftmessbereich von 0 bis 300 kN
  • Baugröße 4 - mit Maximalkräften bis zu 500 kN - Kraftmessbereich von 0 bis 500 kN
Einpressstation 06 kN Einpressstation 12 kN Einpressstation 300 kN
Diese Stationen werden, je nach erforderlicher Presskraft mit unseren Basismodulen und gewünschtem Zubehör wie Lichtvorhängen, Zweihandbedienungen, Schiebeschlitten usw. ausgestattet.

Es besteht die Möglichkeit, die Fügemodule durch einen Rollierantrieb zu erweitern, um die beim Rollieren entstehenden Kräfte und Wege durch unser Messsystem zu überwachen.

Schlüsselfertige Sondereinpressstationen runden unser Kompetenzangebot ab: Von der Konstruktion, Fertigung, Elektrotechnik, Endmontage und Inbetriebnahme bis hin zum After-Sales-Service.

Funktionsumfang

Die Montage- und Einpress-Stationen sind halbautomatische Einzelarbeitsplätze mit manueller oder vollautomatischer Zuführung zum Pressen, Fügen oder Ziehen. Die Stationen basieren auf den Elektro-Servopresssmodulen FGM und FGM EMC und sind in vier Baugrößen erhältlich. Optional können die Stationen schlüsselfertig kundenspezifisch ausgestattet oder angepasst werden. Dies kann automatische Zuführung- und Entnahmeeinrichtungen bis hin zu Roboterhandhabungen umfassen sowie z. B. Verkettungs- und Handhabungsvorrichtungen, Werkstückaufnahmen oder Einpresswerkzeuge.

Die robusten Spindelpressmodule erreichen maximale Verfahrgeschwindigkeiten von 100 mm/s bis zu 400 mm/s. Es sind Hublängen zwischen 0-700 mm möglich, der Standardhub ist modellabhängig. Ein in die Werkzeughalterung integrierter piezoelektrischer Kraftaufnehmer erlaubt eine Kraftregelung mit einer Genauigkeit von < 1% vom Nennwert und eine hohe Reproduzierbarkeit des Prozesses. Die Wegmessung ist in den Antrieb integriert oder der Pressenweg wird über einen separaten Wegaufnehmer an der Werkzeughalterung überwacht und geregelt, was eine Wiederholgenauigkeit bis zu 0,01 mm ermöglicht.

Die Prozessparameter wie Hubwege, Kraft, Geschwindigkeit oder Brems- und Beschleunigungsrampen werden von der Steuerung geregelt und überwacht. Die Programmierung, Auswertung und Dokumentation erfolgt über die integrierte Bedieneinheit oder über eine graphische Bedienoberfläche am PC.

 

Aufbau

Die Stationen bestehen aus vier Basismodellen in verschiedenen Baugrößen, die nach maximaler Presskraft abgestuft sind. Die Station umfasst ein solides Grundgestell, eine Schutzeinhausung, ein Elektro-Servopressmodul der Reihe FGM oder FGM EMC mit Kraft-Weg-Überwachung auf einer Ständerkonstruktion sowie die Steuerung und Bedieneinheit.

Das Grundmodell kann vom Anwender ausgebaut oder als kundenspezifische schlüsselfertige Montage- und Einpress-Stationen geliefert werden. Dies kann automatische Zuführ- und Entnahmeeinrichtungen bis hin zu Roboterhandhabungen, Verkettungs- und Handhabungsvorrichtungen oder Werkstückaufnahmen bis hin zu den Einpresswerkzeugen umfassen.